BB Events e. V. - NEWS

Co-Headliner für Winter bestätigt!
(22.09.2022)



Die Memminger, Ende 2016 gegründet, sind seit geraumer Zeit ein ganz heißer Tipp für jeden Fan doomiger Todesmelodien. Elemente aus Old-school Death Metal, streckenweise hypnotisierend doomige Gitarrenparts und dämonische Gesangseinlagen a la Ruins of Beverast, abgelöst von immer wieder überraschenden Rhythmuswechseln, die einen fast schon zombiehaft zum Headbangen und Moshen zwingen, das alles zeichnet die epischen Songs der Allgäuer aus. Nebst diversen EPs bringen Nekrovault auch ihre jüngste Langrille Totenzug: Festering Pergrination und vielleicht auch ganz neues Material mit nach Rosenheim.

Dass es ein gewaltiges Todesbleigewitter donnern wird, soviel ist auf jeden Fall garantiert!

Malicious Curse sind zurück!
(20.09.2022)



Die Buam vom Schliersee sind bei uns keine Unbekannten - zumindest für die Veteranen in unseren Reihen. 2008 spielten sie bereits auf dem damaligen Bavarian Battle Summer und waren seither leider wie vom Erdboden verschluckt. Jetzt kommen die äußerst groovigen und melodischen Death/Thrasher aber mit neuem Material (zuletzt erschien die Single "Copper Silver Gold" und machte sofort Lust auf mehr). Wir haben immer Bock auch mal einem wiedergefundenen Schatz zu neuem Glanz zu verhelfen. In der Besetzung quasi unverändert werden sie euch zeigen, dass sie ihr Handwerk über all die Jahre nicht verlernt haben und jede Menge Riffgewitter auf euch herabregnen lassen.

Wir freuen uns auf jeden Fall riesig auf das Comeback von Malicious Curse auf dem Bavarian Battle Open Air 2023!

Demons Dream bestätigt!
(19.09.2022)



Die Heidenheimer, seit einiger Zeit verstärkt durch Münchner Blut, sind dabei noch eine relativ junge Band, wenn man ihr Gründungsdatum 2011 und je eine Demo "Nuclear Attack" (2017) und einen Longplayer "Battle-Cry" (2018) in Betracht zieht. Aber der Sound, den die fünf Jungs auf die Bühne werfen, ist alles andere als grün hinter den Ohren und klingt nach richtig alten Hasen aus dem goldenen 80ern. Hohe Screams sowie Schlachtchöre, Texte über "Schwert, Burg, Pferd" (frei nach Krachmucker TV), eingängige Refrains und Melodien, gallopierende Drums und Bässe, dazu fast obligatorische Soloorgien in dem Midparts, was will man als Heavy Fan mehr?

Ne richtig gute Liveperformance natürlich! Und die sollt ihr kriegen mit Demons Dream auf dem Bavarian Battle Open Air 2023!

Weitere Band für Bavarian Battle Winter bestätigt
(15.09.2022)



Die Münchner gibt es schon eine ganze Weile im Underground und unter noch ganz anderer Besetzung waren sie bereits 2013 auf dem damals noch als Revolution Contest bekannten Bavarian Metal Battle. Jetzt, 10 Jahre später haben wir das halbe Dutzend Melodic-Death-Doomer mit dezent schwarzem Anstrich als eine von zwei lokalen Bands für unser Winterspektakel am 14.01.23 verpflichtet.
Dass diese Entscheidung mehr als gerechtfertigt ist, davon solltet ihr euch im Januar unbedingt selbst überzeugen. Denn nicht nur was Bühnenpräsenz und Show angeht, haben die sechs Burschen einiges drauf. Stimmungsvoll melancholische Melodien, raunende bis brachiale Vocals und epische Rhythmen besitmmen das Klangbild vom Ad Nemori.

Wir freuen uns schon sehr auf ihren Auftritt im Lokschuppen Rosenheim!

Headliner für unser Open Air bestätigt!
(13.09.2022)



Die Mannen um Gründungsmitglied Joakim Sterner bewegen sich dabei stilitisch zwischen Death und Black Metal und mischen auf den neueren Scheiben, wie der 2020 erschienenen "Dawn of the Damned", auch immer wieder mal klassischen Heavy Parts unter ihre düsteren, von einprägsamen Riffs und kompromisslosen Drums getriebenen Songs. Dazu kommt die diabolische Stimme und live deutliche spürbare, dunkle Aura des Frontmannes Anders Strokirk.
Absolute Headbanggarantie und wir sind hoch erfreut, dass es nach der Verpflichtung für 2021, wo wir leider noch einmal ein Jahr aussetzen mussten, wieder geklappt hat und Necrophobic auf dem Bavarian Battle Open Air 2023 endlich auch den katholischen Acker bei Kirchdorf entweihen werden. Wir hoffen, eure Vorfreude auf das BBOA ist damit ebenfalls ein klein wenig größer geworden!

Headliner für Winter bestätigt!
(11.09.2022)



Der kalte Tod aus den Niederlanden wird unseren Lokschuppen in Rosenheim im Januar heimsuchen! Sehet her, die Hexen von Asagraum kommen zum Bavarian Battle Winter 2023. Headliner Show bestätigt.

Tickets gibt es über die Homepage ab 01. Oktober.

Mehr Bands werden in Kürze angekündigt!

Co-Headline bestätigt!
(30.08.2022)



Die Thüringer Burschen sind mittlerweile eine gestandene Größe in der Death Metal Landschaft Deutschlands und darüber hinaus, deshalb ist es für uns eine absolute Freude, sie auf unserem Open Air 2023 wiederholt bei uns zu haben. 2015 waren Deserted Fear das letzte Mal auf dem BBOA und auch da bereits Co-Headliner. Den Status haben sie sich auch kommendes Jahr mehr als verdient, denn sie mähen mit ihrem aktuellen Album "Doomsday" (2022) auch mal wieder alles weg. Klassischer old-school Deathmetal wie aus dem Lehrbuch, der sich durch eure Hirnrinde sägen wird! Dazu jede Menge Groove und Rhythmus und mächtig viel Action und Spielfreude auf der Bühne.

Das wird ein richtiges Fest und wir sind noch lange nicht fertig, denn in zwei Wochen werden wir euch den letzten Headliner bekannt geben und haben noch ein paar weitere Schmankerl für euch parat.

Soul Demise bestätigt!
(29.08.2022)



Eigentlich bereits seit 2019 für das mehrmals verschobene BBOA2020 angekündigt, fielen uns die Oberpfälzer dieses Jahr leider aus privaten Gründen aus. Die seit den frühen 90ern (damals ursprünglich als "Inhuman") existierenden Todesmetaller haben unserem Antrag, ihren Auftritt im kommenden Jahr nachzuholen, ohne Umschweife statt gegeben. Soul Demise treffen genau unseren Nerv mit ihrer melodischen Spielart des typisch schwedischen Death Metal und unsere Liebe zum Support bayerischer Bands. Stilistisch haben die Neumarktler ein sofort erkennbares, großes Vorbild und das sind At The Gates. Was aber nicht stört, denn so konsequent wie das schwedische Original zieht das kaum eine Band durch, wie eben Soul Demise. Auf einen zünftigen Abriss 2023 in Kirchdorf freuen wir deshalb genauso wie all die Jahre davor und dieses Mal klappt es ganz bestimmt auch endlich!